EYEWEAR RETAIL REPORT

SELIMA OPTIQUE, NYC

Text MIO HAYASHI

Selima Optique setzt die Trends in der New Yorker Modewelt schon, seitdem 1993 die Ladentüren das erste Mal auf der Wooster Street in SOHO aufgingen. Mittlerweile wurden fünf weitere Filialen in Städten wie Paris und Los Angeles eröffnet. Treue Fans schwärmen für die ausgefallenen, innovativen Brillen.

„Über die Jahre hinweg haben Mode und Film die Entstehung vieler Selima Optique-Modelle beeinflusst, genauso wie die Vintage-Brillen, die Selima selbst sammelt. Aber die größe Inspirationsquelle war für sie immer der tägliche Kontakt zu ihren Kunden.”, erklärt Amanda Browder, Eyewear Specialist im SOHO-Store. Der typische Kunde ist jemand, der handgemachte Unikate schätzt. Bunte Vintage-Rahmen und ausladende Formen gehören zu den beliebtesten Designelementen der Marke.

Auf die Frage nach den aktuellen Trends hebt Amanda metallene Pilotenbrillen als Korrekturbrillen und Sonnenbrillen mit kleinen Gläsern hervor, wie etwa die Corto und die Oliver. „Die 70er und 90er sind wieder voll da. Wir verkaufen viele Brillen in diesem Stil an die jüngere Generation.” Außerdem sei die Amanda-Sonnenbrille durch ihren sportlichen New Yorker Haute Couture-Look sehr beliebt. Zu ihren Favoriten zählt die Marke RVS, die exklusiv an den Standorten in New York und Paris erhältlich ist und das Ziel verfolgt, das Qualitätsbewusstsein und die Originalität des Brillendesigns vergangener Tage neu zu beleben.

Selima Optique

59 Wooster St.
New York, NY 10012, USA
tel. +1 212 343 9490
www.selimaoptique.com

Foto: mit freundlicher Genehmigung Selima Optique NYC

This article originally appeared in the ART issue // published in September 2017.
The issue is packed with in depth coverage of power players in the art and design industries along with creative trends from around the globe.