Fotografie & Text HyeIn Jeon

Seoul bietet zu jeder Tageszeit alle nur erdenklichen Unternehmungsmöglichkeiten. Ich zeige gerne meine Lieblingsorte aus der Insiderperspektive auf eine Stadt, die sich im ständigen Wandel befindet, sich verändert und weiterentwickelt.

Wolf Social Club
158 Hannam-daero, Hannam-dong, Yongsan-gu, Seoul, Korea

Wolf Social Club ist ein kleines, gemütliches Café mit guter Musik, das zudem einen guten Zweck verfolgt. Im ganzen Café gibt es feministische Poster und Bücher, außerdem finden regelmäßig Vorträge und Seminare zu Feminismus statt. Auch die Zeichnungen und das Logo des Cafés sind großartig.

Hier gehe ich immer dann hin, wenn ich mich traurig fühle oder Zeit für mich verbringen und dabei leckere Hauptspeisen, Kaffee und Kuchen genießen will. Die Athmosphäre ist einladend und die Musik wirkt Wunder für die Seele. Ich versuche immer, mir Wolf Social Clubs Motto „Mehr Haltung, weniger Bullshit” auch im Alltag zu Herzen zu nehmen. Und es tut gut, hier mit anderen Feministinnen in Kontakt zu kommen.

Wolf Social Club 158 Hannam-daero, Hannam-dong, Yongsan-gu, Seoul, Korea
Wolf Social Club
158 Hannam-daero, Hannam-dong, Yongsan-gu, Seoul, Korea

D Project Space: 구슬모아 당구장
B3, 85, Dokseodang-ro, Yongsan-gu, Seoul, Korea

Seoul zieht dank seiner aufstrebenden jungen Kunstszene viele internationale Kunstsammler und Galerien an. D Project Space ist der Ort schlechthin, wenn man interdisziplinäre Arbeiten von jungen Kreativen sucht. Da es in Han-Nam in der Nähe des D Museum liegt, gibt es in der Nähe auch viele hippe Restaurants und Cafés. Aber auch bei D Project Space bekommt man Kaffee oder Drinks, während man die spannenden Ausstellungen oder ein Indie-Konzert besucht.

Als Illustratorin und Künstlerin ist es mir wichtig, dass diese Projekträume junge Künstlerinnen dazu anregen, frei und innovativ zu arbeiten. D Project Space ist in meinen Augen besonders, weil hier eine Plattform geschaffen wird, bei der neue Künstler mit einem neuen, viel größeren Publikum verbunden werden. Wenn ich also in Han-Nam bin, schaue ich mir die Ausstellungen an und treffe mich hier mit Freunden.

D Project Space:구슬모아 당구장 B3, 85, Dokseodang-ro, Yongsan-gu, Seoul, Korea
D Project Space:구슬모아 당구장
B3, 85, Dokseodang-ro, Yongsan-gu, Seoul, Korea

Gentle Monster Sinsa Flagship Store
23, Apgujung-ro 10, Gangnam-gu, Seoul, Korea

Im Herzen Seouls gelegen ist Sinsa schon lange ein Hotspot für Fashionistas, Models und Designer. Ich liebe es, zu Gentle Monster zu gehen, weil die Heransgehenweise an Design und Layout einzigartig ist. Sie sind bekannt dafür, dass jeder Laden eine andere Struktur, Ästhetik und Athmosphäre hat. In Sinsa liegen zwei ihrer Flagship-Stores direkt gegenüber voneinander: Sinsa Flagship Store und Sinsa Parallel. Der Sinsa Flagship Store hat fünf Stockwerke. Jedes Stockwerk erzählt seine eigene Geschichte, deren unterschiedliche Stimmungen durch unglaubliche Designelemente, die man live gesehen haben muss, entstehen. Die Auswahl an Brillen und Sonnenbrillen ist groß und der ganze Ort wirkt eher wie eine Galerie für zeitgenössische Kunst als ein Geschäft. Sinsa Parallel vermittelt verglichen mit Sinsa Flagships eklektischer Athmosphäre ein viel ruhigeres und zurückhaltenderes Gefühl.

Jedes Mal, wenn ich bei Gentle Monster bin, nehme ich mir Zeit, um so viele Sonnenbrillen und Brillen wie möglich anzuprobieren, aber ich kann mich nie so ganz entscheiden, was ich kaufen soll, denn ich liebe jede einzelne davon! Sie haben einzigartige Formen und ausgefallene Sonnenbrillen gehören einfach zu meinen Lieblingen.

Gentle Monster Sinsa Flagship Store 23, Apgujung-ro 10, Gangnam-gu, Seoul, Korea
Gentle Monster Sinsa Flagship Store
23, Apgujung-ro 10, Gangnam-gu, Seoul, Korea

Or.Er. Archive
18, Seongsu 1(il)-ga 1(il)-dong, Seongdong-gu, Seoul

Or.Er. Archive ist ein Kleinod, das im Nordosten Seouls versteckt liegt. Auf dem Weg dorthin kann man den Park Seoul Forest und den Fluss Han sehen. Das Gebäude hat drei Stockwerke: Im Erdgeschoss gibt es ein Café, im ersten Stock einen Seminarraum und ganz oben im dritten Stock liegt das Or.Er. Archive.

Ich erinnere mich noch an den Tag, an dem ich das Geschäft zum ersten Mal betrat – es war einfach zauberhaft. Or.Er. Archive erinnert mich ein wenig an das alte Haus meiner Großmutter mit Dielenboden, Holzwänden und einer tiefen Decke, was mich etwas nostalgisch werden lässt. Der Raum wirkt still und zart, voller antiker Keramiken und Tafelsilber aus aller Welt, einzigartiger Hängelampen aus Glas, Kristallen und entzückender kleiner Kostbarkeiten. Mir fällt es jedes Mal schwer, den Laden wieder zu verlassen, ohne wenigstens eine besondere Kleinigkeit zu kaufen.

Or.Er. Archive 18, Seongsu 1(il)-ga 1(il)-dong, Seongdong-gu, Seoul
Or.Er. Archive
18, Seongsu 1(il)-ga 1(il)-dong, Seongdong-gu, Seoul

HyeIn Jeon

HyeIn Jeon ist Künstlerin und Stickerin. Sie lebt und arbeitet meistens in NYC und Südkorea. Sie hat in Südkorea, China und Hong Kong gelebt, bevor sie nach New York zog und ihren Bachelor in Illustration an der School of Visual Arts machte. Sie arbeitet hauptsächlich mit Stickerei, um ihre Lieblingsfilme mit lebhaften Garnen und Stoffen zu illustrieren. Ihre Arbeiten sind auf ihrer Website (hyeinjeon.com), Tumblr (hyeinjeon.tumblr.com) und Instagram (@hyeiniillo) zu sehen.

HyeIn Jeon in ACCRUE
HyeIn Jeon in ACCRUE