Fotos BERT SPANGEMACHER
Text JUSTIN ROSS

Ob Bühne, Leinwand, Stil: SUSANNE WUEST ist und bleibt eine Ikone

Die Wiener Schauspielerin wurde bereits wohl wollend mit der ehrwürdigen Tilda Swinton verglichen und als ihre “jüngere Schwester” bezeichnet. Dieser Vergleich scheint passend, denn, wie Tilda, hat Susanne schon eine illustre Karriere sowohl im Film als auch auf der Bühne hinter sich. Bereits in jungen Jahren hat die Schauspielerin herausfordernde Rollen angenommen, die sie von der Bühne auf die Leinwand und zurück führten. Ihr Durchbruch gelang 2005, als sie die Hauptrolle in der von Götz Spielmann gedrehten österreichischen Einreichung für die Academy Awards, “Antares”, spielte.

Sie engt sich nicht auf Mainstream-Kinoproduktionen ein, sondern wagt sich auch in die verlockende Welt der Videokunst hinaus, etwa als sie dem Werk “Pepperminta” der schweizerischen Künstlerin Pipilotti Rist im Jahr 2009 ihre Stimme lieh. Ihre ehrliche und direkte Art zu spielen ist es, die ihr heutzutage Hauptrollen in sowohl deutschen als auch internationalen Filmen einbringt. Eine solche Hauptrolle spielt sie auch in “Goodnight Mommy” (“Ich sehe, Ich seh” auf Deutsch), einem von der Kritik gefeierten Psycho-Thriller der Regisseure Veronika Franz und Severin Fiala, der nach einer erfolgreichen Festival-Saison bereits jetzt Kultstatus erreicht. Wer weiß, was die Zukunft für diese talentierte junge Schauspielerin noch bereit hält, aber egal was kommen mag, es wird ihre große und stetig wachsende Fangemeinde sicher nicht enttäuschen.

Susanne.Wuest
MONCLER MC546S04
MISSONI MI811S02 Pink-Mltcol
ROBERT LA ROCHE CBGB Dark Chocolate Brown
FENDI FF092/S Blue Havana