Specs_Berlin

Fotos & Interview CHARLOTTE KRAUß

Ursprünglich aus Schwerin kommend, ist Claas von Specs Berlin Optiker in der vierten Generation.
Ich habe ihn in seinem Laden in Mitte besucht und er hat mir bei leckerem Frühstückskaffee von aktuellen Trends erzählt und worauf er sich die kommende Herbst/Winter Saison 2014/15 freut.

Trotz seiner Liebe für den Beruf ist Claas privat kein Brillensammler. „Es muss etwas Schönes im Gesicht sein, nicht nur in einer Vitrine.“ Er selbst hat einige Sonnenbrillen, die er gerne trägt. Seine Lieblingsbrille „Hank“ von Mykita, die in einer Kooperation mit dem Label als Limited Edition für Specs produziert wurde, kommt immer wieder zum Einsatz: „Das ist mein Allrounder.“ Derzeit freut sich Claas auf mehr feinere Gestelle aus Metal. „Ich mag total gerne feine goldene Brillen bei Frauen. Das ist einfach ein toller Kontrast zu der bisherigen Mode. Trotzdem stehe ich immer noch auf große Brillen, muss ich sagen. Bei den Kunststoffbrillen ist champagnererfarben das Gold unter den Kunststoffen. Total chic!“

Wenn er seine Kunden berät, hält er nicht viel von festgefahrenen Regeln. Lieber hört er auf sein Bauchgefühl. Es muss eben zum Typ passen und man sollte immer offen sein, auch mal etwas Neues und Ungewohntes auszuprobieren. Einen bestimmten Trend möchte er nicht verfolgen. Vielmehr erfreut er sich an der Vielfältigkeit der Designs und einem typgerechten Look.

Bei einer Zweitbrille empfiehlt Claas mir, unbedingt einen stilistischen Gegenpol zu meinem ersten Modell zu suchen. „Ähnlich wie bei Klamotten lässt man sonst die eine einfach im Schrank. Und das finde ich schade. So hat man viel mehr Kombinationsmöglichkeiten.“ Auch bei der Abendgarderobe ist eine Brille seiner Meinung nach ein unbedingtes Must-Have. „Die Brille hast du ja nicht um sie zu verstecken, sondern um sie zu zeigen.“

CLAAS_WITZEL

Specs Berlin
Alte Schönhauser Str. 39
10119 Berlin
Tel +49 30 4005 4567
www.specs-berlin.de

Fotos JOHNNY PENA
Interview MIO HAYASHI

Die Leidenschaft und das Talent für das Geschäft mit der Brille sind Garrett mit in die Wiege gelegt worden – bereits seine Eltern gründeten Oliver Peoples. „Es ist ein Accessoire, das von allen gesehen wird – markant sitzt es mitten im Gesicht. Daher ist es ein sehr emotionaler Moment für viele Kunden, wenn sie sich ein Modell aussuchen und es ist schön, mit so einem besonderen Objekt zu arbeiten.“

garret.leight_03

Passend zu den verschiedensten Anlässen hat Garrett eine persönliche Kollektion aus einigen hundert Brillen – darunter auch einige Klassiker wie Kinney by Garrett Leight zu denen er immer wieder gerne greift. Bei der Suche nach einer zweiten Brille empfiehlt er, einen neuen Look auszuprobieren: „Nur weil man die aktuelle Brille mag, heißt das nicht, dass das der einzige Stil ist, der einem steht. Versuch ein tortoisefarbenes Gestell zu finden wenn du ein schwarzes Gestell besitzt. Oder versuche ein dezentes Modell, wenn du bereits eine dominante Brille hast. Möglicherweise ist es gut ein anderes Material auszuprobieren: Plastik versus Metall und so weiter.“

Für diesen Herbst rät Garrett zu einer Kombination aus Metall und Acetat. Er schlägt schlichte Gestelle in Verbindung mit aussergewöhnlichen Gläsern vor: verspiegelt, mattiert oder sogar glitzernd. Für die Form wählt er gut sitzende mittelgroße Gestelle.

garret.leight_01

Trotz seiner Liebe zu Brillen räumt er ein, dass es Anlässe gibt, zu denen eine Brille nicht passen könnte – beispielsweise bei einer feierlichen Gegebenheit oder eine Sonnenbrille bei Nacht. Da sollte man Garretts Meinung nach eher einen dezenten Look für die Brille wählen, so dass die Abendgarderobe wirken kann.

garret.leight_02

Garrett Leight California Optical
165 S La Brea Ave.
Los Angeles, CA 90036, USA
Tel +1 323 931 4018
www.garrettleight.com

Fotos: BERT SPANGEMACHER
Text: ANN FORD 
Model: Cooper
Titel: FUNKroyal SHU € 298

Auf Anhieb wirkt das Design eher schlicht, aber auf den zweiten Blick überzeugt Funk mit coolem Understatement. Funks Brillenfassungen sind aus medizinischem Stahl, die leicht wirken und die nötige Stabilität für den Alltag mitbringen.
Auf der anderen Seite präsentiert Funk aktuelle Acetat-Modelle mit ansprechenden Designs – von klar bis fashion-addicted. Funk ist keine laute Marke, aber garantiert einer der interessantesten inhabergeführten Labels mit ansprechenden Linien, die zur Zeit am Markt agieren. Funk blickt inzwischen auf 21 Jahre Unternehmensgeschichte zurück. Die neue Kollektion wirkt jedoch alles andere als hinterwäldlerisch. Dabei setzt Funk bereits seit 2004 auf die Kollektion „FUNKroyal“. Eine andere Linie heißt „FUNK Food“ – ein Spiel mit vielen Formen und Farben.

Cooper_06FUNK Food Fudge Pie € 179

Cooper_03FUNKroyal Kuba Kahn € 299

Cooper_01FUNK Food Kaiserschmarrn € 149

Cooper_02FUNKroyal MUT € 329

Cooper_05FUNKroyal Lancelot € 329

content_slideshow_2

Als erstes Magazin seiner Art illustriert 4SEE auf hohem Niveau neue Trends und unterhält Sie mit ausgewählten Storys und Interviews zum Thema Eyewear Fashion. So finden Sie online und in der Printausgabe informative, sowie unterhaltsame Beiträge aus den Themenbereichen Mode, Kunst, Kultur und Technologie.
Durch die Kollaboration mit international arbeitenden Redakteuren verfolgt die in Berlin ansässige 4SEE Redaktion das Ziel Ihnen den globalen Status quo in Sachen Eyewear Fashion und Trends zu präsentieren.

4SEE ist das neue Maß der Dinge wenn es um Eyewear geht!

Das 4SEE Magazin erscheint halbjährlich im Frühjahr/Herbst.
Besuchen Sie uns für fortlaufend aktuelle hier auf 4seemagazin.de

Sponsor
KOBERG SS2020 Campaign
Sponsor