Die neuen Vorreiter – Artist Profile: CHLOE GROVE

Interview JUSTIN ROSS
Photography ROBERT BEYER

4SEE stellt junge Künstler der internationalen Szene vor, deren Arbeit vor allem ihr energetisches Talent und ihren schier grenzenlosen Ideenreichtum widerspiegelt. Besonderer Respekt gebührt aber ihrem ungeheuren Durchhaltevermögen angesichts der manchmal übermächtig erscheinenden Stolpersteine auf dem Weg zum Erfolg. Mit uns teilen sie ihre Probleme, lassen uns an ihrer Gefühllage teilhaben und erzählen von ihren Zukunftsplänen. Ihre Genialität und ihre aufrichtige Leidenschaft für ihre Kunst lassen uns auch ein zweites und drittes Mal die Werke dieser neuen Schwergewichte der kulturellen Epizentren, Berlin und New York, betrachten.

CHLOE GROVE
Alter 35
Nationalität britisch
Techniken Farbstift auf Papier
lebt und arbeitet in Berlin
mehr unter chloegrove.com

Sonnenbrille von MICHAEL KORS 0MK2048
Sonnenbrille von MICHAEL KORS 0MK2048
„Ich finde viel Inspiration bei Künstlern, die schon weiter in ihrer Karriere fortgeschritten sind als ich, und mich voller Wärme unterstützen und ihre Einsichten teilen. Ich habe auch Galeristen und Kuratoren kennengelernt, die wirklich davon überzeugt sind, aufstrebende Talente zu fördern. Es ist natürlich eine stark vom Wettbewerb bestimmte Branche, aber aus meiner Perspektive geht es vor allem darum, die richtigen Leute für sich zu finden und Beziehungen aufzubauen.”

„Ich habe einige Jahre lang mit verschiedenen Techniken experimentiert: Malerei, Druckerei, Skulptur. Dadurch habe ich einen unorthodoxen Umgang mit Farbstiften entwickelt, an dem ich erstmal lange Zeit feilen musste. Ich bin froh, dass ich so viel Zeit investiert habe, eine Zeichnerin zu werden, die ihre Kreativität intuitiv in ihrer gelernten Sprache ausdrücken kann.”

„In meinem Alter zu sein und dadurch den Wendepunkt der digitalen Revolution selbst miterlebt zu haben, sind massive Inspirationsquellen für mich. Ich konnte beobachten, wie meine Familie, als Designer, gemeinsam mit ihren Zeitgenossen, den Sprung ins kalte Wasser wagten und sah die Auswirkungen auf die, die mit der Zeit gingen, und die, die sich ihr widersetzten. Ich versuche immer beide Sichtweisen in meine Arbeit einfließen zu lassen, die Zeit vor und nach der Digitalisierung.”

„Irgendwann in der Zukunft würde ich wahnsinnig gerne ein Kunstwerk ins Weltall senden und es im Kosmos treiben lassen oder eine Ausstellung auf dem Mond machen!”