Photography BERT SPANGEMACHER
Text JUSTIN ROSS

Der Name SALT. ergibt sich aus den Grundpfeilern der Marke: Sea, Air, Land und Timelessness. Die Bewunderung für die Kraft der Natur bestimmt SALT.s klar formulierten Anspruch, schlichtes Design richtig gut zu machen. Die elegant konstruierten Brillen überzeugen mit ihrer perfekten Passform und ihrer absolut modernen Gestaltung. Dafür braucht es ein treffsicheres Auge für Details und die sorgfältige Kontrolle von Design, Verarbeitung und Montage.

Das Hauptquartier von SALT. liegt in dem historischen Ort Costa Mesa in Südkalifornien, nur einen Katzensprung entfernt vom majestätischen Pazifik am Newport Beach – kein Wunder also, dass die zeitlosen Designs von SALT. von der Schönheit der Natur in all ihren Facetten inspiriert werden. Während Aaron Behle, der CEO von SALT., und Lead Designer David Rose in einer kleinen Bucht ganz in der Nähe ihrer Büros Wale beobachteten, nahmen sie sich einen Moment Zeit, um uns ihre Erfolgsgeheimnisse zu verraten.

Seitdem Aaron vor vier Jahren bei SALT. angefangen hat, leitet er ein sorgsam zusammengestelltes Team aus Eyewear-Experten. Für ihn ist SALT. ein Unternehmen, das sich durch seinen Fokus auf die Passform seiner Brillen auszeichnet. Es reicht ihm nicht, ein Modell nur für eine einzige Gesichtsform zu entwickeln. Das perfekte Tragegefühl soll sich bei jedermann mit einem SALT.-Rahmen einstellen. „SALT. ist der Gedanke an den Sitz der Brille sehr wichtig. Niemand in der Branche spricht über diesen Aspekt beim Entwerfen. Man geht einfach davon aus, dass er mitgedacht wird. Leider ist dies nicht der Fall, denn im Moment werden die meisten Modelle als Massenware produziert. Es ist also kein Wunder, dass sie nicht richtig passen. Dafür werden sie nicht entwickelt, denn die Fabriken in denen sie hergestellt werden, schaffen es nicht, qualitativ gleichbleibende Passformen zu produzieren. Aber genau das ist es, was unsere Marke so erfolgreich macht – unser hoher Qualitätsanspruch.

Diese unerschütterliche Leidenschaft für den optimalen Sitz treibt den Lead Designer David Rose dazu, die besten Materialien für die Brillen aufzuspüren, zum Beispiel japanisches Beta-Titan, japanisches und italienisches Azetat und erstklassige Gläser. SALT. arbeitet gezielt in Kleinserie und immer wieder mit den gleichen Zulieferern zusammen. So ist sichergestellt, dass jedes einzelne Gestell die hohen Qualitätsstandards von SALT. erreicht. Für David ist es wichtig, dass „Qualität von Anfang an besteht, und nicht nur dann, sondern auch im nächsten Jahr, in fünf Jahren, ja sogar in zehn Jahren noch.”

Für die Sonnenbrillen-Kollektion verbringt David viel Zeit damit, die besten Gläser von deutschen und japanischen Herstellern zu finden. Er scheut weder Kosten noch Mühe, wenn es darum geht, maßgefertigte Gläser zu bekommen, die Funktion, Design und Farbe perfekt verbinden. „David ist da als Designer kompromisslos, so wie wir es als Firma auch schon immer waren.”, sagt Aaron, sichtlich stolz auf Davids Design-Talent und die Erfolge, die ihnen diese hohen Ansprüche beschert haben.

David, der vor zehn Jahren zu SALT. kam, hat Beziehungen zu den besten Zulieferern der Welt aufgebaut, damit SALT. seine Rahmen in dem nur in Japan möglichen, ultra-präzisen und ganzheitlichen Herstellungsprozess fertigen lassen kann. Er arbeitet seit fast zwanzig Jahren mit dem japanischen Fabrikanten zusammen, der alle SALT.-Rahmen produziert. Und laut Aaron zahlt sich diese Treue aus: „Auf Japan zu setzen, ist immer noch sehr, sehr besonders bei Eyewear. Niemand beherrscht die Passformherstellung besser als die Japaner. Vom Rohmaterial zum fertigen Produkt wird jeder einzelne Schritt überprüft, bewertet, kontrolliert. Nach der Wirtschaftskrise 2008 standen viele Unternehmen unter großem Druck und zogen sich aus Japan zurück, aber wir sagten: Nein, wir bleiben unseren Partnern treu, das hier ist der beste Ort unsere Brillen herzustellen und das ist echte Loyalität unseren Produzenten gegenüber.” Dank der sorgsamen Pflege dieser hart erarbeiteten Beziehungen zu den namhaftesten Herstellern der Welt führt SALT. die Brillen-Industrie an, wenn es um Qualität, Beständigkeit und Passform geht.

SALT.-Gestelle sind weltweit erhältlich. Selbst international steht der Sitz der Brillen im Fokus, denn die Marke arbeitet mit Händlern vor Ort zusammen, um die Rahmen optimal an die verschiedenen Gesichtszüge in Asien, Europa und Nordamerika anzupassen. Diese besondere Art von Aufmerksamkeit und der Mut zu kühnen Entscheidungen, die sowohl die Beziehungen zu ihren Geschäftspartnern stärken als auch die Qualität der Produkte sichern, stiften Vertrauen in das Label. Das alles macht SALT. nicht nur zu einer zeitlosen Marke, sondern auch zum besten Beispiel für hervorragende Handwerkskunst.