Für die SILMO PARIS ist 2017 gleichzeitig Jubiläums- und Übergangsjahr. Die Messe feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Dabei richtet sie sich auf die Zukunft aus und bestätigt ihre Rolle als zentraler Dreh- und Angelpunkt der französischen und internationalen Optikerbranche und des Brillenhandels. Einmal pro Jahr finden sich hier Branchenfachleute zusammen: Nicht nur für Verkauf und Einkauf, sondern auch, um sich im geselligen (und allseits geschätzten) Pariser Ambiente im Herzen Europas auszutauschen.

In den letzten 50 Jahren hat die SILMO PARIS ihr Engagement und ihre Nähe zu den Unternehmen immer wieder unter Beweis gestellt. Im Rahmen ihrer Expansion wurden nicht nur neue Marken und Designer eingebunden, sondern die Messe hat es auch verstanden, sich an Marktentwicklungen anzupassen. Heute gilt sie als effiziente Business-Plattform mit einem konstanten Angebot an Betreuungsleistungen für Aussteller und Besucher.
Ziel ist, Austausch und interaktive Inhalte vor, während und nach der Messe zu fördern.

Dazu hat die SILMO PARIS Info- und Schulungstools (Online-Dienste, digitales Magazin Trends by Silmo, Trendforen, Silmo d’Or, Silmo Academy usw.), sonstige Unterlagen und Werbemittel entwickelt. Sie bilden die Kreativität und Vielfältigkeit der Branche ab.

Seit ihrer Gründung hat die SILMO PARIS ihren Einflussbereich erweitert. Weitere strategische Standorte wie die SILMO ISTANBUL oder die SILMO SYDNEY sollen dabei helfen, den hohen Erwartungen von Märkten mit starkem Potenzial gerecht werden zu können.
Dieser Ansatz zielt darauf ab, die internationale Position der SILMO PARIS zu stärken. Darüber hinaus sollen Unternehmen die Möglichkeit haben, sich bei Bedarf auf ihrer Reise zu vielversprechenden Märkten professionell begleiten zu lassen.

Die SILMO PARIS ist eine Messe, die Maßstäbe setzt, sie ist ein Wegbereiter, der von sich reden macht. Als proaktive Veranstaltung engagiert sie sich weltweit an der Seite aller Akteure der Optikerbranche und des Brillenhandels.

2017 ist Jubiläumsjahr. Es wird auch als Jahr konstruktiver Veränderungen in die Geschichte der Messe eingehen, markiert es doch den Aufbruch in die nächsten 50 Jahre.